Der Sprite Manga soll in Kürzer vorgestellt werden. Es handelt sich um ein noch nicht abgeschlossenes Werk von Yūgo Ishikawa, welches dem Horror Genre zugeordnet werden kann. Die Story erscheint in Japan in einem Seinen Magazin, welches sich an junge Erwachsene richtet. In Japan erschienen schon 14 Bände, während in Deutschland gerade der vierte Band veröffentlicht wurde. Bisherige Leser können also noch einiges erwarten. Dazu zähle ich mich auch.

Was der Sprite Manga zu bieten hat!

Handlung und Charaktere des Manga Sprite

 Sprite Manga – Ein Horror Zukunfts Szenario Sprite Manga – Ein Horror Zukunfts SzenarioIch versuche die bisherige Handlung, der drei Bände welche ich selber gelesen habe, zusammenzufassen, ohne dabei zu viel vorwegzunehmen. Als Suh ihren Onkel, einen Online-Spiele Junkie, besucht, fallen ganz viele schwarze Flocken vom Himmel. Diese kann aber nicht jeder sehen. Im 42 Stockwerk irgendwann von der Schwärze eingeschlossen, warten die Gefangenen die Zeit ab.

Nur ein Hausbewohner, der Hilfe für seine Schwangere Frau suchen möchte, steigt in die Schwärze hinein und stirbt. Als die Flocken und die Dunkelheit verschwinden, scheint Alles anders. Es werden weitere Überlebende des 42 Stockwerkes kennengelernt, aber auch merkwürdige Kinder können plötzlich angetroffen werden. Diese sind älter als sie scheinen und wissen anscheinend was es mit dem Neben auf sich hat.

Haben die Überlebenden etwa einen Zeitsprung gemacht und werden Freunde und Familie nie wiedersehen?

  • Yoshiko Tokitō – Sie wird in der Geschichte meist als Suh angesprochen. Als Hauptfigur war sie die treibende Kraft, welche in das Hochhaus wollte. Dort besuchte sie ihren Onkel, der deprimiert war, weil sein Online-Rollenspiel eingestellt wurde.
  • Shōgo Tanaka – Suhs Onkel, der erstaunt feststellt, dass sie die schwarzen Flocken (die er offensichtlich kennt), auch sehen kann. Er lebt alleine mit seinem Hund Albert in der Wohnung im 42. Stock, bis die Tragödie seinen Lauf nimmt.
  • Miki Hirata – Eine Freundin von Suh, die sie zu ihrem Onkel begleiten wollte. Sie ist freundlich und wird von ihrem Onkel häufiger als Momotan angesprochen.
  • Kiriko Ranmaru – Eine weitere Freundin und Begleiterin. Sie ist sehr stark und gibt sich selbstbewusst.

Einige Charaktere in diesem Manga scheinen doch eine Verbindung zu diesen schwarzen Flocken zu haben. Holen die Geister ihrer Vergangenheit sie ein? Manche hoffen es vielleicht sogar!

Persönliche Meinung und Alternativen zum Sprite Manga

Wäre ich nicht angetan, hätte ich nach drei Bänden keine Beschreibung verfasst. Eine interessante Horror-Story, die mit Schrecken und Action aufwarten kann. Die Geschichte lässt bislang noch einige Fragen unbeantwortet und es scheint auch in der Zeitreise noch weiterzugehen.

Alternativen kann ich an dieser Stelle keine nennen. Beliebige Horror-Manga aufzuführen, wäre nicht zweckdienlich. Zumal in den wenigsten eine solch beklemmende und düstere Geschichte wie im Sprite Manga steckt.

Fazit zum Sprite Manga

„Die Zeit vergeht nicht für alle Personen gleich!“ Dieses Konzept steht hinter den schwarze Flocken, den alten Kindern, sowie den drei Schülerinnen und ihrem Trip in eine andere Zeit. Plötzlich liegen die Sorgen des Alltags hinter einem und es lauern ganz neue und wesentlich schlimmere Gefahren auf die Gruppe der Zeitreisenden.

Der Sprite Manga ist eine fesselnde Geschichte, wo ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>