Wie aus Ranma Saotome Ranma ½ wurde? Er ist beim Kampftraining mit seinem Vater Genma Saotome in eine verwunschene Quelle gefallen. Seit diesem Zeitpunkt wird Ranma immer wenn er mit kaltem Wasser in Berührung kommt zu einem Mädchen. Sein Vater verwandelt sich hingegen in einen Panda. Mit heißem Wasser wird der „Ursprungszustand“ wieder hergestellt. Neben zahlreichen Nebenhandlungen ist es das Ziel vieler Charaktere wieder bei ihrer normalen Gestalt zu bleiben und ein Gegenmittel für die verwunschene Quelle zu finden.

Was Ranma ½ zu bieten hat!

  • 38 Manga Bände von der Zeichnerin Rumiko Takahashi
  • Drei einzelne TV-Boxen mit den in Deutschland erschienenen Folgen
  • Eine „Monsterbox“, welche alle Folgen vereint
  • Ranma ½ Film – Big Trouble in Nekonron, China
  • Ranma ½ Film – Nihao My Concubine
  • Diverse Computerspiele (PlayStation und Nintendo)
  • Cosplay-Kostüm von Ranma und P-Chan Plüsch-Mütze
  • Was Ranma ½ zu bieten hat! Ranma ½   Ein ungewöhnliches Manga  und Anime Abenteuer!

Die Charaktere von Ranma ½

Der Manga und Anime von Ranma ½ verfügt über eine große Anzahl von kuriosen, schrägen und unterhaltsamen Charakteren. Daher werden diese mit wenigen Sätzen beschrieben.

Hauptcharakter:

  • Ranma Saotome Ranma ½   Ein ungewöhnliches Manga  und Anime Abenteuer! Ranma ½   Ein ungewöhnliches Manga  und Anime Abenteuer! Der Hauptcharakter verwandelt sich nicht nur bei Kontakt mit kaltem Wasser in ein Mädchen, er ist auch noch mit der jüngsten Tochter des besten Freundes seines Vaters verlobt. Dies wird in der ersten Folge beschlossen. Eine ungewöhnliche Beziehung startet. Zudem ist Ranma ein unvergleichlich starker Kampfsportler, der eines Tages die „Alles-ist-möglich-Kampfschule für Schlägereien aller Art“ übernehmen soll.

Verlobte:

  • Akane Tendo – Akane ist ebenso wie Ranma 16 Jahre alt. Sie verfügt über ein großes Temperament und wird häufig als brutal bezeichnet. Tatsächlich hat sie aber ein weiches Herz. Und sie hat es natürlich nicht einfach. Schließlich ist sie nicht Ranmas einzige Verlobte.
  • Shampoo – Ein Mädchen aus China, welches von der weiblichen Ranma in einem Kampf besiegt wurde. Die Tradition sieht vor, dass sie einen weiblichen, überlegenen Gegner töten muss. Also macht sie sich auf die Suche. Schließlich wird sie auch vom männlichen Ranma überwältigt. Hier sieht die Tradition eine Hochzeit vor. Laut Stammesgesetzt sind die beiden also verlobt. Um zu trainieren und besser zu werden, suchte sie die verwunschenen Quellen auf, viel hinein und verwandelt sich bei Kontakt mit kaltem Wasser in eine Katze.
  • Ukyo Kuonji – Ranmas Vater hat sich mit dem Okonomiyaki-Wagen von Ukyos Vater aus dem Staub gemacht. Was Ranma nicht weiß ist, dass er dafür dessen Tochter versprochen wurde. Eine dritte Verlobung, ob das wohl gutgeht? Ukyo und Ranma verstehen sich allerdings sehr gut.

Gegner:

  • Ryoga Hibiki – Bei der Verfolgung Ranmas wurde er von diesem – unbeabsichtigt und ohne es zu merken – in eine verwunschene Quelle gestoßen. Er verwandelt sich in ein kleines Schwein bei Kontakt mit kaltem Wasser. Akane kümmert sich oftmals um ihn und nennt ihn liebevoll Pi-Chan. Ryoga ist neben Ranma einer der besten Kampfsportler und sicherlich sein stärkster Widersacher, auch um die Gunst von Akane (falls Ranma dran Interesse hat).
  • Mousse – Er stammt ebenso wie Shampoo aus einem chinesischen Dorf und ist in Shampoo verliebt. Da diese jedoch mit Ranma verlobt ist, muss er diesen aus dem Weg räumen. Beim Training, natürlich bei den verwunschenen Quellen, fällt er hinein und verwandelt sich ab diesem Zeitpunkt bei Berührung mit kaltem Wasser in eine Ente. Er ist enorm kurzsichtig.
  • Tatewaki Kuno – Der stärkste Schüler an der Furikan-Oberschule, bis Ranma auftaucht. Er ist in Akane verliebt, entwickelt aber auch Gefühle für das „Ranma-Mädchen“. Währenddessen würde er den Ranma-Jungen am liebsten töten, weil dieser mit Akane verlobt ist.
  • Kodachi Kuno – Sie wird die schwarze Rose genannt und verliebt sich in Ranma. In Sachen Kampfsport kann sie sich mit ihm nicht messen. Aber ihre Verschlagenheit macht sie zu einer würdigen Gegnerin. Ebenso wie ihr Bruder versteht sie nicht, dass die weibliche und der männliche Ranma ein und dieselbe Person sind.
  • Schuldirektor Kuno – Er spielt in der Serie erst später mit. Nach einer langen Zeit auf Hawaii hat er nichts Besseres zu tun, als seine Schüler mit komischen Frisuren oder bescheuerten Regeln zu quälen.
  • Happosai – Die gleichaltrigen Gegner einmal außen vor. Keiner wird Ranma dermaßen gefährlich, wie Großväterchen Happosai. Lange Zeit wurde er von seinen Schülern Genma Saotome und Soun Tendo „versiegelt“. Nach seiner Rückkehr schießt er sich aber auf Ranma ein. Er ist pervers. Sein Hobby ist das stehlen von Damenunterwäsche. Spannen tut er auch gerne. Ranma in ein Mädchen zu verwandeln liegt hier natürlich nahe.
  • Cologne – Die Großmutter von Shampoo. Ebenfalls eine gefährliche Gegnerin, die nicht nur gut kämpfen kann, sondern auch über Erfahrung und Weisheit verfügt. Zudem hat sie eine gemeinsame Vergangenheit mit Happosai.

Familie:

  • Soun Tendo Ranma ½   Ein ungewöhnliches Manga  und Anime Abenteuer! Ranma ½   Ein ungewöhnliches Manga  und Anime Abenteuer! Akanes Vater und der Vorstand des Hauses, in dem Akane und auch Ranma zusammen wohnen. Er ist meist ein stiller und ruhiger Zeitgenosse, der nur ausrastet, wenn sein Freund Genma ihm etwas verheimlicht hat.
  • Genma Saotome – Ranmas Vater, der sich bei Kontakt mit kaltem Wasser in einen Panda verwandelt. In diesem Fall macht er sich mit Schildern verständig, kann von Pflanzen leben und liebt es einen Reifen zu rollen. Er prügelt sich häufig mit Ranma, was dieser Training nennt. Diverse Verlobungen wurden von ihm eingefädelt.
  • Nodoka Saotome – Ranmas Mutter hat eine kleinere Rolle. Ihr Mann hat ihr versprochen, dass er aus Ranma einen „echten Mann“ macht oder dass beide zusammen Selbstmord begehen. Was Ranmas Mutter wohl vom weiblichen Ranma hält?
  • Nabiki Tendo – Die ältere Schwester von Akane. Sie ist verschlagen und hat nur ihren eigenen Profit im Kopf. Sarkastische Bemerkungen und wenig Moral sind ihr Markenzeichen.
  • Kasumi Tendo – Die älteste Tochter von Soun. Sie ist in den Arzt Dokter Tofu verliebt, ebenso wie Akane zu Beginn. Eine fabelhafte Köchin und die Person, welche für die Familien sorgt. Mit ihren 19 Jahren ist sie nicht nur Schwester, sondern auch Mutterersatz.

Ich denke es macht keinen Sinn auf weitere Charaktere, wie Hikari Gosunkugi oder Hinako Ninomiya einzugehen. Die wichtigsten Personen wurden umfassend genug vorgestellt, um sich ein Bild zu machen.

Handlung vom Manga und Anime

 Ranma ½   Ein ungewöhnliches Manga  und Anime Abenteuer! Ranma ½   Ein ungewöhnliches Manga  und Anime Abenteuer!Zunächst einmal sei gesagt, dass die Handlung von Manga und Anime bis zum Ende synchron verlaufen. In den letzten Kapiteln/Folgen gibt es hingegen eine Abweichung. Dies finde ich wiederum nicht störend. Oftmals ist es ärgerlich und sogar mit abnehmender Qualität verbunden, wenn zwischen Manga und Anime unterschieden wird.

Die Handlung ist schwer zu beschreiben. Viele Charaktere verwandeln sich bei Kontakt mit kaltem Wasser. Häufig soll Ranma daran schuld sein. In jedem Fall wollen alle Charaktere sich dauerhaft zurückverwandeln. Dies ist der Haupthandlungsstrang von Ranma ½.

Weiterhin steht die Beziehung von Ranma und Akane im Mittelpunkt. Aber auch die Offerten von Shampoo und Ukyo, sowie weiteren Charakteren zu Ranma und anderen Personen sorgen für viele humoristische und dramatische Einlagen.

Nicht zuletzt sollen die vielen Kämpfe genannt werden, die während der Serie geführt werden. An Gegnern mangelt es Ranma tatsächlich nicht. Auch wenn an vielen Verwicklungen, die der 16-jährige ausbaden muss, eigentlich sein Vater die Schuld trägt.

Die Ranma ½ Filme

Zwei Filme sind zu Ranma ½ erschienen.

  • Big Trouble in Nekonron, China – Akane wird nach China entführt. Kirin ist der Entführer. Sein Ziel ist es sich mit Akane zu verheiraten. Ranma eilt natürlich zur Rettung, sieht sich aber vor eine unlösbare Aufgabe gestellt. Prinz Kirin und seine sieben Kampfsport-Glücksgötter sind ihm und seinen Freunden an Kraft überlegen.
  • Nihao my Concubine – Ein weiterer Ranma Film. Auch hier verschwinden die Mädchen eines nach dem anderen spurlos. Zurück bleibt lediglich ein Pfirsich. Ein Magier begutachtet die Mädchen auf der Suche nach einer Frau, die seiner würdig ist. Die Männer schreiten zur Rettung. Aber der Schuldige Prinz Toma scheint auch über eine Substanz zu verfügen, die aus Ranma wieder dauerhaft einen Jungen machen kann.

Persönliche Meinung zu Ranma ½

Ich habe den Manga gelesen und den Anime gesehen. Leider wurden von insgesamt 161 Folgen nur 80 in die deutsche Sprache übersetzt. Als Grund wurde einmal genannt, dass der Synchronsprecher von Ranma verstorben sei. Dies war aber wohl nicht der Grund für die Absetzung. Die entsprechende Person ist tatsächlich verstorben, aber erst später. Im Manga wird die gesamte Geschichte jedoch auf Deutsch erzählt. Ungewöhnlich für einen japanischen Comic ist hingegen die Lesereihenfolge von links nach rechts und von vorne nach hinten – was für uns eigentlich normal ist.

Ranma Ranma ½   Ein ungewöhnliches Manga  und Anime Abenteuer!

Skurrile Geschichte!

Ranma ½ vereint die Gefühlswelt von Teenagern in einer verrückten Welt, mit außergewöhnlichen Charakteren und vielen Kämpfen. Die Geschichten sind dermaßen schräg und vielfältig, dass Jungs und Mädchen sich gleichermaßen daran erfreuen können. Ich habe die Sendung immer gerne gesehen. Die Manga werden für ein Alter von 10 bis 12 Jahren, der Anime ab 12 Jahren empfohlen.

Ich denke diese Empfehlung ist akzeptabel, geht vielen aber vielleicht nicht weit genug. Durch die Verwandlungen, insbesondere von Ranma, ist durchaus mehr vom weiblichen Körper zu sehen, als in vielen anderen Sendungen. Bei RTL 2 lief der Trickfilm aber wohl auch nachmittags.

Alternativen zu Ranma ½

Um bei der Wahrheit zu bleiben gibt es eine so skurrile Geschichte, wie sei Rumiko Takahashi hier geschaffen hat, kein zweites Mal!

Am ehesten schafft es die Autorin sich selber zu kopieren. Dabei wiederholen sich ihre Geschichten jedoch nicht und sie entwirft immer neue, fantastische Abenteuer. Mit Inu Yasha und Kyokai no RINNE sind ihr weitere Titel gelungen, die hier nicht verschwiegen werden dürfen.

Fazit zu Ranma ½

Die Ranma ½ Filme, der Manga und auch der Anime bekommen von mir eine bestmögliche Bewertung. Denn sie sind im positiven Sinne schräg und absolut ungewöhnlich. Wer von stereotypen Geschichten die Nase gestrichen voll hat, der findet hier ein Format, welches er sicherlich noch nicht gesehen hat. Durch die Zeichnungen, die gefühlvolle und Action lästige Story werden Mädchen, Jungs und auch „ältere Semester“ angesprochen.

Ranma ½ vereint viele Genres und büßt dadurch nicht an Qualität ein!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>