Shinobu Kaitani ist der Autor und Zeichner des Manga Liar Game. Das „Lügenspiel“ bietet interessante Einblicke in die Verschlagenheit des Menschen. Hohe Geldbeträge stehen auf dem Spiel und die besten Lügner sind eindeutig im Vorteil. Nao Kanzaki landet in diesem Spiel, weil sie das Geld für ein krankes Familienmitglied gebrauchen kann. Sie ist definitiv die naivste Teilnehmerin und somit krasse Außenseiterin. Nach dem ersten Fehlschlag sucht sie Hilfe bei einem professionellen Betrüger mit Namen Shinichi Akiyama.

Was der Manga Liar Game zu bieten hat!

  • Aktuell 9 Manga Bände von Liar Game
  • In Japan ist zudem eine Fernsehserie gestartet
  • Zwei Kinofilme wurden in Japanisch ausgestrahlt
  • Was Liar Game zu bieten hat! Liar Game – Der Manga, der das Lügen belohnt!

Die wichtigsten Charaktere beim Manga Liar Game

Bei Liar Game treten eine Vielzahl von Charakteren auf. Die Hauptcharaktere sind meines Erachtens jedoch auf zwei zu reduzieren. Im weiteren Sinne können vielleicht derzeit noch drei Nebencharaktere definiert werden. Viel weiter möchte ich hier auch nicht ausholen.

  • Nao Kanzaki Liar Game – Der Manga, der das Lügen belohnt! Liar Game – Der Manga, der das Lügen belohnt!
    Selbst in der Geschichte wird sie häufig als naiv und gutgläubig bezeichnet. Es gibt normalerweise sicherlich schlechtere Charakterzüge. Aber in einem Spiel, wo das Lügen enorme Vorteile verschafft, ist diese Unschuld fehl am Platz. Oder etwa nicht? Während sie anfangs noch belächelt wird, entwickelt sich Nao zu einer, auf ihre eigene Weise, gefährliche Spielerin.
  • Shinichi Akiyama – Er wird überhaupt erst über Nao in das Spiel mit hineingezogen. Schon bei der ersten Aufgabe hat sie Probleme und wendet sich an Shinichi Akiyama, welcher gerade aus dem Gefängnis entlassen wird. Er hat gesessen, weil er ein Unternehmen zugrunde gerichtet hat. Die Hintergründe dieser Tat waren aber nicht so unbedacht, wie es zunächst scheint. Nach anfänglichem Zögern, überzeugt ihm hauptsächlich Kanzakis Gutgläubigkeit.
  • Teruo Tanimura – Ein Rechtsanwalt, welcher Kanzaki empfiehlt sich an Akiyama zu wenden. Er ist in das Liar Game eingeweiht und richtet sicherlich auch seine Rechtsberatung daran aus.
  • Fukunaga – Ein Transvestit, der anfangs der schwerste Gegner von Akiyama und Kanzaki ist. Später entsteht so etwas wie eine Freundschaft.
  • Norihiko Yokoya – Der intelligenteste Gegner im Spiel, Akiyama einmal ausgenommen. Zwischen den beiden gibt es mehrere Gefechte, um Spieler auf die eigene Seite zu ziehen oder Punkte zu erbeuten.
  • Die Verwaltung – Die Spielleiter, es sind eindeutig mehrere Personen mit diversen Pseudonymen, beobachten das Spielgeschehen und machen ihren eigenen Favoriten aus. Nao und Shinichi machen es sich zur Aufgabe die Verwaltung zu stürzen.

Später kommt auch noch Harimonto als Sektenführer und Gegner Akiyamas ins Spiel. Da die Geschichte noch nicht so weit fortgeschritten ist, kann ich hierzu noch nicht viel schreiben.

Handlung und Persönliche Meinung zu Liar Game

Die Handlung ist schnell umrissen. Jeder Spieler bekommt zum Start 100 Millionen Yen. Nett, nicht wahr? Während des Spiels kann bzw. muss dieses Geld gesetzt werden. Da die Verwaltung immer einen Teil einstreicht und am Ende des Spiels auch wieder 100 Millionen zurückgezahlt werden müssen, machen die Spieler grundsätzlich einen Verlust. Nao Kanzaki und Shinichi Akiyama versuchen nach den ersten Runden nicht mehr zu gewinnen, sondern das System zu stürzen.

Liar Game ist einer meiner derzeitigen Lieblinge im Manga-Genre. Die Geschichte ist komplex und kompliziert. Es werden keine Kämpfe im Stile großer Action ausgetragen. Vielmehr handelt es sich um Psycho-Duelle. Die Spieler werden an den Rand der Verzweiflung gebracht. Sie sollen sich gegeneinander ausspielen und belügen. Das Konzept und die Umsetzung gefallen mir und ich freue mich auf die nächsten Bände.

Anfangs musste ich mich an die Zeichnungen gewöhnen, die aber eindeutig noch an Qualität gewonnen haben.

Alternativen zu Liar Game

Liar Game gehört gewissermaßen zu den einzigartigen Manga. Eine Geschichte wo es vorteilhaft ist zu lügen, die Hauptpersonen aber gegen dieses System kämpfen ist vom Story-Verlauf absolut neuartig. Eben deshalb, weil die Idee einfach unverbraucht wirkt, sind ähnliche Werke praktisch nicht existent.

Liar Game 620x129 Liar Game – Der Manga, der das Lügen belohnt!

Eine der zentralen Fragen, welche der Manga Liar Game aufwirft.

Aber natürlich können Parallelen gezogen werden. Hier fallen mir zunächst zwei Manga/Anime ein, die eine ebenso komplexe Story beinhalten. Death Note nimmt die Komponente Psycho-Kampf in Perfektion auf und Detektiv Conan überrascht mit Rätseln und sorgt dafür, dass der Leser sich an der Fallauflösung beteiligt. Auch beim Liar Game versuche ich häufig die Tricks und Kniffe zu durchschauen.

Gibt es Trickfilme, Comics und sogar Manga und Anime, die sich mit dem Lügen beschäftigen? Last es mich bitte in den Kommentaren wissen.

Fazit zum Liar Game

Liar Game hat meines Wissens keine Altersempfehlung. Dies kann ich nachvollziehen, da weder Gewalt, noch Erotik vorkommen – zumindest bislang. Aber von der Komplexität der Story würde ich niemanden unter 12 Jahren dazu raten. Je nach Intelligenz oder der Fähigkeit sich mit komplexen Zusammenhängen auseinanderzusetzen, vielleicht sogar älter.

Persönlich finde ich Liar Game fantastisch. Shinobu Kaitani ist hier ein Werk gelungen, welches seinesgleichen sucht!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>