Garfield hasst Montage und wir alle können es ihm nachempfinden. Diese typisch menschlichen Probleme sind es oftmals, die Garfield zu einer interessanten Lektüre oder zu einem sehenswerten Fernsehspektakel werden lassen. Seine zynische Art sich zu geben, seine Mimik und nicht zuletzt sein Umgang mit dem Hund Odie oder seinem Besitzer Jon Arbuckle sorgen beim Betrachter für große Heiterkeit. Der Kater treibt bereits seit 1978 weltweit sein Unwesen.

Was Garfield zu bieten hat!

  •  Garfield – Comics, Trickfilmserie und Realfilme Garfield – Comics, Trickfilmserie und RealfilmeAktuell 48 Bände des Garfield-Comics von Jim Davis
  • Drei weitere Bände sind zum 15. Januar 2015 geplant
  • 17 Gesamtausgaben sortiert nach Jahreszahlen
  • Der 18. Sammelband erscheint im Dezember
  • Bislang 3 Einsteiger-Comics zu Garfield von Mark Evanier und Gery Barker
  • Zwei Garfield Realfilme auf DVD und Blu-ray
  • DVD Sammelbox mit allen Garfield Cartoons und beiden Filmen (Beschreibung zwecks Inhalt lesen – trotz Titel ist längst nicht alles von Garfield enthalten)
  • Garfield und seine Freunde (3 von 7 Staffeln)
  • Die erste Staffel der „Garfield Show“ (insgesamt 5 Staffeln, die letzte wurde 2014 ausgestrahlt)
  • Einzel-DVDs: Garfield – Wie er leibt und lebt; Garfield – Fette Ferien; Garfield – Fett im Leben; Garfield – Tierische Helden
  • Plüschtiere vom faulen Kater und seinen Freunden
  • Weiteres Spielzeug
  • Kleidungsstücke mit dem orangen Kater
  • Diverse Computerspiele
  • Tierisches Spielzeug und Accessoires
  • Was der Kater zu bieten hat! Garfield – Comics, Trickfilmserie und Realfilme

Die Hauptcharaktere von Garfield in der Übersicht

Garfield gibt es in unterschiedlichen Medien und Formaten. Nicht überall kommen immer die gleichen Charaktere vor. Ich habe die für mich wichtigsten Personen herausgesucht und nachfolgend vorgestellt.

  • Garfield Garfield – Comics, Trickfilmserie und Realfilme Garfield – Comics, Trickfilmserie und RealfilmeNatürlich fangen wird mit dem faulen Kater an. Er hasst Montage, macht nur ungern Diät und liebt Lasagne. Sein Hang zum Fressen und Fernsehen sorgt durchaus für Gewichtsprobleme. Wenn er sich einmal bewegt, dann meist nur um seinen Besitzer Jon Arbuckle auf den Geist zu gehen oder um den Hund Odie zu ärgern.
  • Jon Q. Arbuckle – Garfields Besitzer ist weder im Beruf, noch in Liebesangelegenheiten sehr gut. Ungewöhnlich ist sein Job als Cartoonzeichner. verknallt ist Jon in die Tierärztin Liz. Neben dem Kater Garfield kümmert sich Jonathan auch um den gelben, etwas dümmlich ausschauenden, Hund Odie.
  • Odie Garfield – Comics, Trickfilmserie und Realfilme Garfield – Comics, Trickfilmserie und RealfilmeEin liebenswerter Hund, der sich geistig jedoch nicht mit Garfield messen kann. Sein Markenzeichen ist seine große Zunge, die ihm aus dem Maul hängt. Der Kater schmeißt ihn gerne vom Tisch. Odie ist zudem die einzig, meist stumme „Person“ im Haushalt.
  • Dr. Liz Wilson – Die Tierärztin, welche Garfield und Odie des Öfteren untersucht, hörte im Deutschen anfangs auf den Namen Bea. Jon geht oft und gerne zum Tierarzt, da er für Liz schwärmt. Garfield kann den Tierarzt hingegen nicht ausstehen. Liz scheint Jon, zumindest nach einer bestimmten Zeit, ebenfalls zu mögen.
  • Nermal – eine aufdringliche Katze, die mit seinem Charme glänzt. Sie wird von praktisch allen Charakteren geliebt, mit Ausnahme von Garfield. Er verfrachtet Nermal gerne in ein Paket und verschickt ihn an die entferntesten Orte. Nermal findet jedoch immer zurück.
  • Ariene – Eine Katze in Pink, die auf der Straße wohnt. Gelegentlich flirtet Garfield mit ihr. Allerdings ist der Kater viel zu selbstverliebt, um jemand anderem dauerhaft Aufmerksamkeit zu schenken.

Zahlreiche weitere Charaktere, wie der Postbote, Nachbarn oder die Eltern von Jon kommen gelegentlich vor. Tatsächlich lassen sich die meisten Comics jedoch auf wenige Personen fokussiert erzählen.

Garfield Comics

 Garfield – Comics, Trickfilmserie und Realfilme Garfield – Comics, Trickfilmserie und RealfilmeDie Comics erhalten immer wieder gute Bewertungen. Garfield wird mit zumeist ganz alltäglichen Problemen konfrontiert, die er in seinen Comic-Strips auf einmalige Art und Weise und nicht selten mit einer zynischen Bemerkung zu lösen versucht.

Die Beliebtheit der Comics spiegelt sich bereits in deren Menge wieder. Auch die Tatsache, dass Gesamtausgaben erscheinen, spricht für eine geneigte Leserschaft.

Garfield Trickfilme

 Garfield – Comics, Trickfilmserie und Realfilme Garfield – Comics, Trickfilmserie und RealfilmeEs ist bereits angeklungen, dass es zwei unterschiedliche Trickfilme gibt.

  • Garfield und seine Freunde – 1988 – 1994: 121 Folgen in 7 Staffeln
  • Die Garfield Show – 2008 – 2013: 210 Folgen in bislang 4 Staffeln

Von der Garfield Show ist derzeit eine weitere Staffel in der Umsetzung. Garfield und seine Freunde sind mir noch aus meiner Kindheit bekannt. Ich habe den Trickfilm immer gerne gesehen. Der Humor hat wohl schon damals meinen Nerv getroffen.

Die Garfield Show ist wohl mehr auf das Publikum von heute zugeschnitten. Die Aufmachung in 3D scheint aber durchaus beliebt. Warum würden sonst so viele Folgen und Staffeln produziert werden. Eine Altersfreigabe scheinen beide Trickfilmserien nicht zu haben.

Garfield Realfilme

 Garfield – Comics, Trickfilmserie und Realfilme Garfield – Comics, Trickfilmserie und Realfilme„Garfield – Der Film“ lautet der Titel des ersten Teils. Odie geht verloren. Dies könnte Garfield ja egal sein. Aber sein Besitzer Jon und die Tierärztin Liz machen sich zusammen mit dem Kater auf die Suche nach dem gelben Hund.

Im zweiten Realfilm „Garfield 2“ verschlägt es den Kater mit seinem Besitzer nach England. Dort möchte Jon Liz einen Heiratsantrag machen. Garfield wird unterdessen mit dem Erben eines Schlosses verwechselt. Der Luxus sagt ihm durchaus zu. Dafür muss er vor Erbschleichern auf der Hut sein. Odie ist natürlich auch in diesem Realfilm mit an Bord.

Persönliche Meinung und Alternativen zu Garfield

Einmal habe ich es bereits erwähnt, Garfields Humor trifft meinen Geschmack. Den älteren der beiden Trickfilme „Garfield und seine Freunde“ habe ich früher regelmäßig geschaut und auch die Comics sind eine ansprechende, wenn auch leichte Unterhaltung. Den neueren, auf 3D getrimmten, Trickfilm kenne ich nicht. Rein von der Aufmachung gefällt es mir nicht so. Dies sagt aber Nichts über den Humor aus, welchen Garfield für mich immer ausgezeichnet hat.

Garfield Garfield – Comics, Trickfilmserie und RealfilmeAls Comics oder Trickfilme mit Katzen fallen mir spontan „Felix the Cat“ und „Die Katze des Rabbiners“ ein. Letzteres erschien in zwei Sammelbänden. Auch die Thundercats oder die Samurai Pizza Cats sind bekannte und beliebte Trickfilme aus meiner Kindheit. Über weitere Alternativen mit Katzen in der Hauptrolle oder mit einem ähnlich zynischen Humor würde ich mich in den Kommentaren freuen.

Fazit zu Garfield

Katzenliebhaber und Freunde gepflegten Humors werden sich mit Garfield sicherlich schnell anfreunden können. Die Comics sind zwar leichte Kost, vermitteln dafür jedoch einen großen Spaß. Die Trickfilme sind für die Kinder von heute noch immer geeignet und auch Nostalgiker können die Trickfilmserie „Garfield und seine Freunde“ für sich wiederentdecken.

Wer auf Garfield seinen Humor steht, der kann hier unbedenklich zugreifen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>